Wegen Nässe auf A8 bei Anger

Autofahrerin (62) gerät ins Schleudern und kracht gegen Leitplanke - 100.000 Euro Schaden

A8 bei Anger - Am Sonntag den 11. Oktober gegen 14.25 Uhr befuhr eine 62-jährige Dame aus dem Landkreis Traunstein mit ihrem Porsche die A8 von Salzburg kommend in Richtung München.

Zwischen den Anschlussstellen Anger und Neukirchen kam die Frau bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern, touchierte erst die Mittelschutzplanke und im späteren Verlauf auch die rechte Schutzplanke. Der Wagen kam anschließend nicht mehr fahrbereit auf beiden Fahrstreifen zum Stehen.


Glücklicherweise wurde die Dame bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt.

Eine sich zufällig am Unfallort befindliche Zivilstreife der Grenzpolizei Piding übernahm unverzüglich die erforderlichen Erstmaßnahmen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizei Traunstein.


Das Fahrzeug wurde bei dem Verkehrsunfall derart stark beschädigt, dass es von einem örtlichen Abschleppdienst von der Fahrbahn entfernt werden musste, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn war die Richtungsfahrbahn München für etwa eine Stunde voll gesperrt. Auf Grund dessen bildete sich ein etwa 10 Kilometer langer Stau, der sich jedoch nach der Räumung der Unfallstelle schnell auflöste.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchne

Kommentare