Alkoholisiert und ohne Führerschein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Mit einer erheblichen Geldstrafe wegen Fahrens ohne Führerschein muss jetzt ein 47-jähriger Landwirt rechnen. Der achtliche Promillewert minderte die Strafe nicht.

Am Samstag, den 14. Januar, gegen 19.15 Uhr, kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Traunstein in Bergen einen Rollerfahrer. Der 47-jährige Landwirt konnte sich den Beamten gegenüber zunächst nicht ausweisen. Da jedoch Alkoholgeruch festgestellt wurde, durfte er einen Alkotest durchführen, der positiv verlief.

Daraufhin durfte er die Beamten zur Dienststelle nach Siegsdorf begleiten, wo ein gerichtsverwertbarer Alkomat ein Ergebnis von 0,9 Promille bescheinigte. Als die Personalien des Bergener feststanden wurde auch noch festgestellt, dass ihm die Fahrerlaubnis bereits entzogen worden war. So wurde aus dem anfänglichen Bußgeldverfahren mit Fahrverbot eine Strafanzeige, die mit einer wesentlich höheren Geldstrafe geahndet wird.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser