Das war knapp...

Altenmarkt - Das hätte auch tödlich enden können: Beinahe hätte eine unvorsichtige Autofahrerin auf der B304 einen Frontalzusammenstoß mit einem Lkw verursacht.

Am Dienstag, 14. Mai, gegen 17.00 Uhr, befuhr eine 23-jährige Freilassingerin mit ihrem Kleinwagen Suzuki die B304 von Rabenden kommend in Richtung Obing.

Am Ende der langen Gerade bei Neustadl wollte sie einen vor ihr fahrenden Sattelzug überholen. Sie übersah dabei einen entgegenkommenden Sattelzug und scherte in letzter Sekunde vor dem zu überholenden Sattelzug wieder ein. Dabei kam es zur Berührung der beiden Fahrzeuge. Das Auto der Freilassingerin wurde durch den Aufprall gedreht , kam nach rechts von der Fahrbahn ab und anschließend an einem Hang zum Stehen.

Die 23-Jährige und der 47-jährige Sattelzugfahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Am Lkw wurde die Fahrzeugfront leicht beschädigt. Es entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Das Auto der Freilassingerin wurde an der Fahrerseite beschädigt und wurde durch eine Abschleppfirma geborgen. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Gegen die 23-Jährige wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, sie muss mit einer empfindlichen Geldbuße und Punkten in Flensburg rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser