Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Altenmarkt an der Alz

Unbekannter schüttet mehrere Kanister mit Altöl in die Natur - Polizei sucht Zeugen

In Altenmarkt an der Alz schüttete ein Unbekannter mehrere Kanister Altöl nahe einer Scheune in der Baumburger Straße weg. Die Polizei bittet nun um Mithilfe.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Altenmarkt an der Alz – Am 27. März gegen 15.30 Uhr, nahm ein Spaziergänger auf dem Weg zum Kloster Baumburg starken Kraftstoffgeruch wahr. Bei der anschließenden Nachschau stellte er an der naheliegenden Scheune in der Baumburger Straße schließlich mehrere leere Kanister mit Altölen fest, welche zuvor dort lagerten und durch bisher unbekannte Personen einfach in der Natur entleert wurden.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Altenmarkt, welche mit 15 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen zur Bindung der Flüssigkeiten vor Ort war, wurde auch die Umweltbehörde des Landratsamt Traunstein sowie die Kreisbrandinspektion hinzugerufen.

Demnach versickerten insgesamt etwa 80 bis 100 Liter im Boden, weshalb die Oberfläche aufwendig abgetragen werden musste. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Die Polizeiinspektion Trostberg bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 08621/9842-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Kommentare