Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bahnstrecke für rund zwei Stunden gesperrt

Senior (87) fährt in Altenmarkt mit Auto auf Bahngleise – aufwendige Bergung

Ein 87 Jahre alter Mann ist am Montagmorgen (4. Juli) mit seinem Auto aufgrund schlechter Sicht auf die Bahngleise gefahren. Nach rund 30 Metern fuhr sich das Fahrzeug derart fest, dass es aufwendig geborgen werden musste.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Altenmarkt an der Alz – Am frühen Morgen des 4. Juli ereignete sich in Altenmarkt an der Alz ein Verkehrsunfall. Ein 87-jähriger Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis Traunstein befuhr die B304 von Stein an der Traun kommend in Richtung Trostberg.

Am Bahnübergang kam der Fahrer wohl aufgrund schlechter Sichtverhältnisse von der Straße ab und fuhr für etwa 30 Meter über die Schienen der Bahnlinie, bis er dort zum Stehen kam. Die Bahnlinie musste für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden. Das Auto wurde durch den Abschleppdienst wieder auf die Straße versetzt, da dieses sich komplett festgefahren hatte.

Verletzt wurde durch den Unfall niemand. Sowohl am Fahrzeug, als auch an den Bahngleisen entstand nur geringfügiger Schaden. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare