Pressemeldung Polizei Trostberg

An nur einem Tag: Zweiter Wohnungsbrand in Altenmarkt

Altenmarkt - Am Mittwoch, den 20. März, setzte sich eine Wohnung in Brand. Dieser Einsatz war schon der zweite an diesem Tag für die Rettungskräfte in Altenmarkt. Die Mieter befanden sich glücklicherweise nicht in der brennenden Wohnung.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Am Mittwoch, den 20. März, wurde der Integrierten Leitstelle Feuerwehr/ Rettungsdienst eine unklare Rauchentwicklung an einem Wohnhaus in der Ortsmitte von Altenmarkt mitgeteilt. Durch die alarmierten Feuerwehren aus Altenmarkt, Trostberg und Stein an der musste die betroffene Wohnung gewaltsam geöffnet werden, diese war vollständig verraucht. Glücklicherweise befanden sich die Mieter zu dieser Zeit nicht in der Wohnung. Der Brandherd konnte schließlich in der Küche ausgemacht werden.

Genaueres zur Brandursache müssen die Ermittlungen ergeben, die von der Kriminalpolizei Traunstein übernommen wurden. Drei Frauen und ein Kleinkind mussten mit Verdacht auf Rauchgas-Intoxikation in die Krankenhäuser nach Traunstein und Trostberg gebracht werden. 

An der Wohnung entstandbeträchtlicher Sachschaden, der sich erst nach Begutachtung durch einen Sachverständigen genau beziffern lassen wird. Neben den Feuerwehren aus Altenmarkt, Trostberg und Stein an der Traun die mit circa 35 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung, Ausleuchtung und Belüftung des Brandobjektes sowie Verkehrslenkungsmaßnahmen eingesetzt waren, machten sich auch der Kreisbrandrat und Angehörige der Kreisbrandinspektion vor Ort ein Bild von der Lage. Vorsorglich waren auch Notarzt, mehrere Rettungswägen sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst alarmiert worden. Die Bundesstraße musste für circa zwei Stunden total gesperrt werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT