Biber angeschossen - Tier verendet qualvoll!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tittmoning - Was für eine grausame Tat: An der Salzach wurde ein Biber angeschossen. Die Wunde war bereits von Maden befallen, das Tier musste eingeschläfert werden.

Bei der Polizei Laufen ging am Sonntag, den 12. Juni, die Meldung über einen verletzten Biber an der Salzach bei Tittmoning ein. Ein Spaziergänger, selbst Tierarzt, hat das Tier an der Achenmündung entdeckt.

Offenbar war der streng geschützte Biber am Rückgrat verletzt, was zu einer Lähmung der gesamten hinteren Körperpartie geführt hat. Dem hinzugezogenen Biberbeauftragen vom Landratsamt Traunstein blieb aufgrund der schweren Verletzung nichts anderes übrig, als das Tier von seinen Leiden zu erlösen. Bei der Begutachtung des Kadavers wurde eine schon ältere, bereits mit Maden befallene Schussverletzung festgestellt.

Wo und von wem das Tier unberechtigter Weise beschossen wurde, konnte bislang nicht festgestellt werden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Laufen unter der Telefonnummer 08682 / 89880 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser