Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grund ist schnell auszumachen

Audi-Fahrer (20) verliert auf A8-Ausfahrt Grabenstätt die Kontrolle: Fahrzeug schwer beschädigt

Einen Unfall verursachte ein Audi-Fahrer (20) auf der A8 bei Grabenstätt am Donnerstagabend (7. April). Der Grund dafür war schnell ausgemacht.

Pressemitteilung im Wortlaut

Grabenstätt - Am Donnerstagabend gegen 21.20 Uhr fuhr ein 20-jähriger Audi-Fahrer aus dem Landkreis Traunstein mit seinem Pkw auf der Bundesautobahn A8 von Salzburg kommend in Richtung München und wollte bei der Anschlussstelle Grabenstätt die Autobahn verlassen.

Bei der Ausfahrt verlor der Audi-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr dabei gegen ein Verkehrsschild und verursachte einen Flurschaden. Anschließend kam der Wagen stark beschädigt zum Stehen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 12.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme konnte durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Traunstein Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntauglichkeit. Der Fahrzeugführer musste sich einer Blutentnahme im Klinikum Traunstein unterziehen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrzeugführer eingeleitet.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Kommentare