Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrerflucht auf B304 bei Traunreut

Falschfahrer verursacht Auffahrunfall und fährt danach einfach weiter - Traunsteinerin (32) verletzt

Ein Pkw-Fahrer hat am Montagmorgen (10. Januar) in Traunreut durch sein Falschfahren einen Auffahrunfall verschuldet und fuhr daraufhin ohne zu zögern weiter - die Polizei ermittelt.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Traunreut - Am Montag (10. Januar), gegen 6.30 Uhr, kam es auf der B304 zwischen Matzing und Traunstein zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein bislang unbekannter männlicher Täter, etwa 50 Jahre, befuhr mit seinem „VW Up“, dunkler Farbe, den Kreisverkehr nach der Ortsausfahrt Matzing in Fahrtrichtung Traunstein, entgegen der Fahrtrichtung. Dabei musste eine 32-jährige aus Traunstein eine Vollbremsung tätigen, um einen frontalen Zusammenstoß zu vermeiden. Der hinter der Frau befindliche, 28-Jährige aus Siegsdorf, konnte mit seinem Pkw nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr heckseitig auf den Pkw der Traunsteinerin auf.

Der bislang unbekannte Fahrzeugführer des „VW Up“, entfernte sich von der Unfallstelle. Die 32-Jährige wurde leicht verletzt durch den Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein verbracht. Der 28-jährige Mann blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 2000 Euro. Gegen den bislang unbekannten Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zum Fahrzeugführer des „VW Up“ nimmt die Polizeistation Traunreut unter Telefon 08669/8614-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemitteilung Polizei Traunreut

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare