Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallfahrer auf der Flucht

Auto schleudert Böschung hinauf und fällt Telefonmast bei Marquartstein

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat mit seinem Fahrzeug auf der TS55 den Mast einer Telefonleitung umgefahren. DIe Polizei Grassau ermittelt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

In der Nacht vom 15. Juli auf 16. Juli ereignete sich auf der Lanzinger Straße (Kreisstraße TS55) ein Verkehrsunfall. Der Verursacher fuhr mit seinem Fahrzeug von Marquartstein in Richtung Schleching. In der scharfen Linkskurve vor Vogllug verlor der Fahrzeugführer/die Fahrzeugführerin die Kontrolle über das Fahrzeug.

Der Pkw stieß zuerst mit der rechten Front gegen die Felswand, hinterließ eine Furche im Asphalt, kam dann nach links von der Straße ab, schleuderte die Böschung auf der gegenüberliegenden Seite hinauf und stieß gegen den Mast der Telefonleitung. Der Mast brach dadurch ab.

Der oder die Fahrzeuglenker(in) entfernte sich danach von der Unfallstelle, ohne den Unfall zu melden. Die Feuerwehr Marquartstein wurde zur Sicherung des Telefonkabelmastes zur Unterstützung gerufen.

An der Unfallstelle wurden mehrere Teile des Fahrzeugs gefunden, die auf einen VW Polo, Baujahr ab 2015 hinweisen. Der Pkw ist mindestens der vorderen linken Front beschädigt und könnte durchaus weitere Beschädigungen aufweisen.

Hinweise zum Fahrzeug oder zum Unfallverursacher(in) nimmt die Polizei Grassau (Tel.: 08641 - 9541-0) entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder / dpa

Kommentare