Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auto überschlagen - 31-Jährige fast unverletzt

Übersee - Am Dienstagabend hatte eine 31-Jährige Riesenglück: Ihr Auto hatte sich auf der Autobahn überschlagen und blieb kopfüber auf der Fahrbahn liegen.

Am 16.11.2010, gegen 19.05 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A8 bei Übersee in Richtung Salzburg ein Verkehrsunfall. Zur Unfallzeit war eine 31jährige Frau mit ihrem Pkw in Richtung Salzburg unterwegs.

Trotz leichten Regens und nasser Fahrbahn war sie vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs, so dass sie während eines Überholvorgangs ins Schleudern geriet. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr den Lärmschutzwall hinauf und auf diesem ca. 100 Meter entlang.

Schließlich schleuderte der Wagen wieder herunter, überschlug sich an der Leitplanke und blieb mitten auf der Fahrbahn liegen. Die beinah unverletzte Frau aus Grabenstätt konnte sich selbst aus dem völlig zerstörten Wagen befreien und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst betreut.

Durch den Unfall ist ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 9000 Euro entstanden. Zur Bergung des Pkws musste die Autobahn in Richtung Salzburg knapp 45 Minuten gesperrt werden. Die Autobahnmeisterei war zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle vor Ort.

Pressebericht VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare