Band-Frontmann bekifft am Steuer - Tour-Bus gestoppt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Die Polizei zog auf der A8 den Tour-Bus einer Band aus dem Verkehr. Am Steuer saß der 32-jährige Frontman. Seine dicke Sonnenbrille kam den Beamten zurecht verdächtig vor.

Am Montagnachmittag, 31. März, wurde ein österreichischer Kleinbus, durch eine uniformierte Streife der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, an der Tank- und Rastanlage Hochfelln Süd, einer Kontrolle unterzogen.

Beim Fahrer, der nicht umsonst eine dunkle Sonnenbrille trug, waren für die Beamten eindeutig Anzeichen zu erkennen, dass er vor kurzem Kontakt mit berauschenden Mitteln gehabt hatte. Der 32-jährige Musiker räumte dann auch ein, am Vorabend nach einem gelungenen Auftritt einige Joints konsumiert zu haben.

Bei dem Band-Frontman wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, welcher positiv auf Marihuana ausfiel. Der Berufsmusiker musste im nächsten Krankenhaus eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und die Autoschlüssel an ein fahrtüchtiges Bandmitglied übergeben.

Ihn erwartet in naher Zukunft ein Bußgeld im dreistelligen Bereich, vier Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg, sowie ein einmonatiges Fahrverbot im Bundesgebiet.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser