Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wasserwerk muss Leck schließen

Betrunkener Opel-Fahrer (41) kracht gegen Hydranten in Bergen

Ein 41-jähriger Mann krachte mit seinem Auto am Morgen des 13. März gegen einen Hydranten in Bergen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Bergen - Am Sonntagmorgen, gegen 6.30 Uhr, befuhr ein 41-jähriger Kroate mit seinem Opel die Kreisstraße TS5 von Bergen kommend in Richtung Staudach-Egerndach.

Nahe des Ortsteils Pletschach verlor er alleinbeteiligt die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Hydranten. Dieser wurde dabei vollständig aus dem Sockel gerissen, wodurch fließendes Wasser austrat.

Das Leck musste durch das zuständige Wasserwerk geschlossen werden. Auch der Pkw des Unfallverursachers wurde beschädigt und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Gesamthöhe von 13.000,- Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten Beamte der Polizeiinspektion Traunstein zudem bei dem 41-jährigen eine erhebliche Alkoholisierung fest. Er musste sich daraufhin einer Blutentnahme entziehen, der Führerschein wurde sichergestellt und ihn erwartet nun eine Strafanzeige.   

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Kommentare