Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aus dem zweiten Stock

Tragisches Unglück in Bergen: Urlauberin (50) stürzt von Pensions-Balkon – tot

In der Nacht auf Montag (20. Juni) stürzte eine 50-jährige Frau in Bergen aus bislang ungeklärter Ursache von einem Balkon im zweiten Stock. Eine Anwohnerin wurde daraufhin auf die lauten Schreie der zunächst Schwerverletzten aufmerksam und verständigte den Rettungsdienst. In den frühen Morgenstunden erlag die Frau im Krankenhaus ihren erlittenen Verletzungen. Die Kriminalpolizei Traunstein ermittelt nun zur Klärung des Hergangs. Derzeit gehen die Ermittler von einem tragischen Unfallgeschehen aus.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bergen – Gegen 2.45 Uhr fand eine Anwohnerin in Bergen (Landkreis Traunstein) auf dem Gelände einer Pension in der Hochplattenstraße eine schwer verletzte 50-Jährige, nachdem sie zuvor durch laute Schreie der Frau wach geworden war. Die Anwohnerin setzte einen Notruf ab und kümmerte sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um die Frau aus der niedersächsischen Region Hannover.

Durch den alarmierten Notarzt und den Rettungsdienst wurde die zunächst noch ansprechbare Frau medizinisch erstversorgt. Die nachalarmierte Freiwillige Feuerwehr Bergen leuchtete den Bereich aus. Trotz aller ärztlichen Bemühungen verschlechterte sich der Zustand der Frau rapide. Schließlich erlag die 50-Jährige wenige Stunden später im Krankenhaus ihren massiv erlittenen Verletzungen.

Ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Traunstein zufolge war die Schwerverletzte offenbar von einem Balkon im zweiten Stock der Pension, in der sie zu Gast war, auf den darunter liegenden Pflasterboden gestürzt. Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein führt nun die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Todesumstände fort.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/dpa