Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei ermittelt in Bergen

Hund verfolgt klingelnden Radfahrer und beißt Vachendorfer (48) ins Bein

Hundebiss-Statistik - Symbolbild
+
Hundebiss (Symbolbild).

Bergen/Chiemgau - Bereits am Samstagmittag (8. Mai) gegen 13.30 Uhr befuhr ein 48-jähriger Vachendorfer mit seinem Fahrrad das Bergener Moos. Dies hatte Folgen:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Er überholte zunächst eine Familie und betätigte die Klingel, als er ein namentlich bekanntes Paar mit seinen zwei Hunden überholen wollte. Daraufhin rannte einer der beiden Hunde los und biss den Fahrradfahrer unvermittelt ins Bein. Der Fahrradfahrer wurde leicht verletzt und begab sich selbständig in medizinische Behandlung.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach weiteren Zeugen, insbesondere die Familie, die kurz zuvor überholt wurde und den Vorfall beobachtet haben könnte. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Kommentare