Er verursachte beinahe einen Unfall

Rollerfahrer betrunken in Bergen unterwegs - Frau und Tochter stoppen den Mann

Bergen - Ein Rollerfahrer fuhr mit über einem Promille durch Bergen und kollidierte dabei beinahe frontal mit einem Auto. Eine Frau und ihre Tochter hielten den Mann von der Weiterfahrt ab, bis die Polizei eintraf.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 12. September, gegen 19.20 Uhr teilte eine Autofahrerin einen stark alkoholisierten Rollerfahrer, der von Staudach-Egerndach in Richtung Bergen unterwegs war, telefonisch der Polizei mit.

Der Fahrer kollidierte aufgrund starken Schlangenlinien fast mehrfach mit der Leitplanke und verursachte ebenso beinahe einen frontalen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Die Autofahrerin fuhr nun dem Rollerfahrer mit eingeschalteter Warnblinkanlange hinterher.

Als dieser zwischen Bergen und Siegsdorf in eine Parkbucht fuhr, um sich zu erleichtern, hielt die Frau und ihre Tochter den Rollerfahrer von einer Weiterfahrt ab, bis eine Streife der Polizei Traunstein vor Ort war.

Die Polizeibeamten stellten bei einem durchgeführten Atemalkoholtest einem Wert von weit über die 1,1-Promillegrenze fest. Bei dem Rollerfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt, und ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT