Gleich zwei Verstöße auf einmal

Bernau - Das Sonntagsfahrverbot missachtet und dann nicht einmal den nötigen Führerschein: Das konnte bei der Polizeikontrolle nicht gut gehen.

Am 21. April, gegen 14.40 Uhr, wurde eine 25-jährige Serbin, auf der BAB A8, im Gemeindebereich von Bernau, in Fahrtrichtung München, durch eine uniformierte Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, einer Kontrolle unterzogen.

Anlass zur Kontrolle gab die Fahrzeugkombination, bestehend aus einem Lkw mit Anhänger, mit welcher die Fahrzeugführerin die Autobahn, trotz bestehendem Sonntagsfahrverbot, befuhr.

Doch dem war noch nicht genug, da sich bei der Durchsicht der Papiere zeigte, dass die Hausfrau nicht im Besitz der erforderlichen Führerscheinklasse „BE“ war, um dieses Gespann führen zu dürfen. Das zulässige Gesamtgewicht der beiden Fahrzeuge betrug weit über 5000kg, was die zusätzliche Klasse „E“ erforderlich machte.

Gegen die Lenkerin wird ein Ermittlungsverfahren aufgrund Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, für welches sie sich vor einem Gericht verantworten müssen wird.

Die Weiterreise wurde, nach Ablauf des Sonntagsfahrverbotes gegen 22 Uhr, durch den Beifahrer angetreten, welcher im Besitz der entsprechenden Fahrerlaubnis war.

Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser