Kein Führerschein für den Anhänger

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Ein 32-Jähriger war am Dienstag mit einem Transporter und Bootsanhänger viel zu schnell unterwegs. Als er von der Polizei gestoppt wurde, war die Fahrt vorbei:

Am Dienstag, 2. April, gegen 10 Uhr fiel einer zivilen Streife der Verkehrspolizei Traunstein, die mit einem Videoeinsatzfahrzeug unterwegs war, am Bernauer Berg in Richtung Salzburg ein slowenisches Gespann bestehend aus Kleintransporter und leerem Bootsanhänger auf, da der Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 30 km/h überschritt.

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer, ein arbeitsloser 32-jähriger Kroate, der sich sein Geld mit dem Segeln bei diversen Regatten verdient, für das geführte Gespann nicht die erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse BE hatte. Er besaß lediglich die Klasse B. Es wurde daraufhin eine empfindliche Geldstrafe und die Unterbindung der Weiterfahrt angeordnet. Die Fahrt setzte ein Segelkumpane letztlich fort.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser