Lkw bricht Bahnschranken ab

Traunstein - Mit viel Mut wollte ein 34-jähriger Lkw-Fahrer noch über einen bereits rotblinkenden Bahnübergang fahren. Beim Überqueren brach er die Schranken ab.

Am Montag gegen 9 Uhr wurde die Schranke am Bahnübergang Kotzinger Straße von einem Lkw beschädigt. Ein 34-Jähriger wollte mit seinem Lkw mit Anhänger von der Wasserburger Straße kommend den Bahnübergang Kotzinger Straße in Richtung Gewerbegebiet überqueren, obwohl laut Zeugenaussagen die dortige Ampel bereits rotes Blinklicht zeigte.

Die Schranke senkte sich, blieb zwischen Lkw und Anhänger hängen und brach dadurch ab. Der Lkw fuhr nach dem Unfall einfach weiter, konnte aber aufgrund von Zeugenhinweisen in der Nähe gestellt werden. Ein aufmerksamer Zeuge räumte die auf den Gleisen liegende Schranke unverzüglich weg.
Zu einer Gefährdung des Zugverkehrs kam es dadurch nach bisherigen Erkenntnissen nicht. Der Fahrer des Lkw wurde wegen Gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr und Unfallflucht angezeigt.

Es entstand ein Schaden von insgesamt ca. 4000 Euro.

Pressemitteilung Polizeistation Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser