Ein Bier zuviel führt zu Fahrverbot

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Am Donnerstag kontrollierten Beamte des Einsatzzuges aus Traunstein gegn 22 Uhr einen 59-jährigen Pkw-Fahrer im Bereich der Adelholzener Straße.

Hierbei stellten die Beamten leichten Alkoholgeruch bei dem Siegsdorfer fest. Auf Grund dessen wurde vor Ort ein entsprechender Test durchgeführt, welcher deutlich über dem zulässigen Wert von 0,5 Promille lag.

Während der Fahrt zur Polizeidienststelle gab der Mann an, eigentlich in der Wirtschaft bereits gezahlt zu haben, sich dann aber doch noch ein Bier genehmigte.

Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest bestätigte das Ergebnis des Alkoholtests an der Kontrollstelle. Auf den Fahrer kommen jetzt ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie der Eintrag von 4 Punkten in Flensburg zu.

Pressemitteilung Traunstein OED

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser