Sinnlose Zerstörungswut durch Jugendliche

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Blindau - Sinnlose Zerstörungswut und Vandalismus verübten vier Jugendliche aus Übersee und Reit im Winkl in der Nacht zum Samstag auf ihrem Nachhauseweg.

Nachdem anlässlich einer Jungendfeier die Blockhütte auf dem Blindauer Kinderspielplatz durch leere Flaschen, Glasscherben und Erbrochenes verwüstet wurde, machte sich ein Quartett von Blindau auf den Weg zu ihrem Nachtquartier in Reit im Winkl. Dabei rissen die Übeltäter 18 Schneestangen und sechs Straßenpfosten aus, brachen 28 Schneestangen ab, von denen sie einige bei Groißenbach in das Bachbett der Lofer und eine Stange auf die Motorhaube eines abgestellten Pkw warfen.

Außerdem zertrümmerten die Jugendlichen eine Warnblinkleuchte einer Baustellenabsicherung und zerrissen Plakate örtlicher Veranstalter. Aufgrund der Beschädigungen ermittelt die Polizei nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr nach dem Strafgesetzbuch. Für den Schaden von ca. 700 Euro müssen wohl die Täter bzw. deren Eltern aufkommen.

Pressemeldung PI Ruhpolding

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser