Lkw kippt auf Böschung um

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reit im Winkel - Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer kam aufgrund von Blitzeis von der Fahrbahn und kippte auf einer aschüssigen Böschung nach links um. Die Straße war für fünf Stunden nur einseitig befahrbar.

Nach Feststellung der Polizei kam der Lkw gegen 5 Uhr in der Rechtskurve, auf Grund von überraschend auftretenden Glatteis, ins Schleudern und konnte dann vom 48-jährigem Fahrer nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden. Der Lkw kam dabei über den linken Fahrbahnrand und kippte auf der abschüssigen Böschung nach links um. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst ins KHK Traunstein verbracht. Dieses konnte er jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Am Lkw entstand nach Einschätzung der Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Die B 305 musste während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten zwischen 5 Uhr und 10 Uhr einseitig, zwischenzeitlich auch immer wieder vollständig gesperrt werden.

Zur Bergung des Lkws mussten zwei schwere Kranfahrzeuge angefordert werden. Die Verkehrsregelung und Aufräumarbeiten wurden von den FFW Reit im Winkl, Ruhpolding und Kössen, die mit insgesamt ca. 60 Mann vor ort waren, durchgeführt.

Pressemitteilung Polizeistation Reit im Winkel

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser