Brand in Inzeller Festsaalsküche

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Inzell - In der Festsaalküche entzündete sich aufgrund eines Defekts das Fett in einer Bratpfanne. Fünfzig Feuerwehrmänner waren bei dem Brand im Einsatz.

Am Freitag gegen 20 Uhr ging bei der Einsatzzentrale in Rosenheim eine Meldung über starke Rauchentwicklung im Altenheim in der Schulstraße in Inzell ein. Nach Eintreffen der Feuerwehr Inzell und der Polizei Ruhpolding wurde Brandgeruch im Kellerbereich festgestellt.

Eine Lokalisierung des Brandherds war aber nicht möglich. Dadurch wurde vermutet, dass sich der Brandherd im angrenzenden Festsaal befinden könnte. Bereits beim Betreten des Saals wurde starke Rauchentwicklung festgestellt. Die Ursache befand sich in der angrenzenden Küche.

Durch einen Defekt in der Kippbratpfanne war diese in Betrieb und das darin befindliche Fett entzündete sich. Glücklicherweise kam es zu keinem offenen Brand. Erst als durch die Feuerwehr der Deckel geöffnet wurde, schlugen Flammen empor. Die Feuerwehr konnte den Brandherd löschen bevor größerer Schaden entstand.

Es waren die Feuerwehren von Inzell, Ruhpolding und Weißbach mit ca. 50 Mann im Einsatz. Nach einer Großreinigung der Küche und Belüftung des Festsaals können diese wieder in Betrieb genommen werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Ruhpolding

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser