Brand in leerstehendem Hotel

+

Ruhpolding - In einem leerstehenden Hotel in Ruhpolding brach am Samstag, 3. Juli, gegen 19.20 Uhr, ein Brand aus.  **Erstmeldung mit Bildern und Video**

Ein 25-jähriger Feuerwehrmann erlitt bei den Löscharbeiten leichte Brandverletzungen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von 200.000 Euro.

Ein Angestellter des Hotels verständigte sofort die Polizei-Einsatzzentrale im Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim, als er den Brand im Bereich des Daches des Hotels bemerkte. Über die Integrierte Leitstelle von BRK und Feuerwehr wurden die Feuerwehren aus Bergen, Siegsdorf, Inzell, Eisenärzt, Vogling und Ruhpolding alarmiert. Trotz professioneller Brandbekämpfung der mehr als 60 Feuerwehrmänner brannte das erste Obergeschoss sowie der Dachstuhl beinahe völlig ab.

Beamte der Polizeiinspektion Ruhpolding leiteten großräumige Absperrmaßnahmen um den Brandort ein und unterstützten die Beamten der Kripo Traunstein, die die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache aufgenommen hat.

In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wird nun geprüft, ob ein Brandsachverständiger zu Rate gezogen wird.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser