Feuerwehreinsatz in Chieming

2000 Euro Schaden: Brandmelder verhindert Schlimmeres

Chieming - Nachdem eine Kerze in einem Bauernhaus umgefallen war, fing ein Schrank an zu Rauchen. Ein Brandmelder in einem Bauernhaus schlug noch rechtzeitig Alarm, sodass der Eigentümer einen möglichen Großbrand verhindern konnte.

Am Sonntagmorgen verhinderte im Chieminger Ortsteil Thauernhausen ein Brandmelder Schlimmeres. Nachdem eine Kerze in einem Bauernhaus umgefallen war, fing ein Schrank an zu Rauchen. Durch die Rauchentwicklung schlug dann nach kurzer Zeit der Brandmelder an und der Hauseigentümer konnte selbst noch eingreifen. Dadurch blieben alle Personen im Haus unverletzt. Die dann eintreffenden Feuerwehren aus Seebruck und Ising lüfteten das Haus noch aus.

Durch die Rauchentwicklung wurde die Decke im 1. Und 2. Obergeschoss verrußt und es entstand ein Sachschaden von mindestens 2000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunsstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / Paul Zinken

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser