In Chieming 

Heiße Grillkohle verursacht Brand in Werkstatt 

Chieming - Zu einem kleinen Brand kam es am Sonntagnachmittag in Chieming. Ausgelöst wurde das Ganze durch heiße Kohle, welche sich im Papier-Kohlesack entzündete. 

Am Sonntag kam es nachmittags in Chieming zu einem Brandalarm an einem Einfamilienhaus. Der Hausbesitzer versuchte zuvor, Grillkohle zu entzünden. Als dies misslang, schüttete er die Kohle zurück in den Papier-Kohlesack und stellte diesen in seine Werkstatt neben dem Haus.

Dort entzündete sich die noch heiße Kohle dann und verursachte einen kleineren Brand in der Werkstatt. Diesen konnte der Hausbesitzer noch selbst mit einem Feuerlöscher löschen. Zur Sicherheit wurde die Freiwillige Feuerwehr Chieming verständigt, welche vor Ort Sicherheitsuntersuchungen tätigte.

Bei dem Brand wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen der Feuerwehr zur Folge auf etwa 5.000 Euro. Die Polizei weist eindringlich darauf hin, in der Grillsaison beim Umgang mit dem Grill Vorsicht walten zu lassen, um Verletzungen zu verhindern.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser