Mit 1,5 Promille Kontrolle verloren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming - Ein 59-Jähriger hat am Montagabend mit 1,5 Promille im Blut einen Unfall verursacht, nachde er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte.

Obwohl er zu tief ins Glas geschaut hatte, setzte sich ein 59-jähriger Mann aus Chieming hinters Steuer seines Pkw und verursachte einen Verkehrsunfall.

Er war gegen 22.30 Uhr mit seinem VW auf der TS11 von Chieming kommend in Richtung Tabing unterwegs, als er auf Höhe Thauernhausen die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Zuerst prallte er gegen 2 neben der Straße geparkte Pkw. Anschließend überfuhr er noch ein Verkehrszeichen und einen Weidezaun und landete schließlich mit seinem stark beschädigten Pkw in einer Wiese am linken Fahrbahnrand.

Der Fahrer war merklich alkoholisiert. Ein Alko-Test ergab einen Wert von fast 1,5 Promille. Er musste sich im Klinikum Traunstein einer Blutentnahme unterziehen.

Sein Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand ein Schaden von insgesamt ca. 6000 Euro.

Pressemeldung PI Traunstein 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser