Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ärger für Mann (53) aus Chieming

Zeuge meldet Schlangenlinien-Fahrer - Polizei findet „Sünder“ zuhause

Mann mit Messgerät bei Alkoholkontrolle von Polizei
+
Polizei Kontrolle (Symbolbild).
  • Martin Weidner
    VonMartin Weidner
    schließen

Chieming - Am Dienstagabend (10. August) um etwa 22 Uhr wurde von einem aufmerksamen Bürger ein Schlangenlinienfahrer im Ortsbereich von Chieming mitgeteilt.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Das Fahrzeug konnte von der Polizei kurz darauf parkend festgestellt und der Halter an der Wohnanschrift in der Nähe angetroffen werden. Der Fahrzeughalter wurde schnell als verantwortlicher Fahrzeugführer festgestellt, wobei ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,1 Promille ergab.

Den Fahrer, einen 53-jährigen Chieminger, erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr mit entsprechendem Entzug der Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Kommentare