In Chieming und am Erlstätter Berg

Unfallflucht im morgendlichen Berufsverkehr

Chieming/Grabenstätt - Am frühen Freitagmorgen, dem 12. April, kam es im Landkreis zu gleich zwei Unfallfluchten im laufenden Verkehr. Die Polizei sucht einen Transporter und vermutlich einen Fiat Stilo.

Am 13. April, gegen 6.30 Uhr, befuhr eine 29-jährige Seeonerin die Staatsstraße 2095 in Fahrtrichtung Traunstein. Kurz vorm "Erlstätter Berg" fuhr ein Transporter von Bergen bei Erlstätt in die Staatsstraße Richtung Traunstein ein und nahm hierbei der Seeonerin die Vorfahrt. D iese konnte durch ein Ausweichmanöver auf den nebenliegenden Fahrradweg ausweichen und einen Zusammenstoß verhindern. Hierbei fuhr sie einen Begrenzungspfosten um und trug einen Schaden am Fahrzeug davon. Der Unfallverursacher flüchtete mit seinem Fahrzeug in Richtung Traunstein.

Unfallflucht in Chieming

Ebenfalls am Morgen des 12. April gegen 7.10 Uhr fuhr ein 65-jähriger Traunsteiner mit seinem Lkw in einer Kolonne von Traunstein in Richtung Chieming. Auf Höhe der Abzweigung Egerer scherte aus dem Gegenverkehr ein schwarzes Auto aus und fuhr gegen den linken vorderen Reifen des Anhängers. Im Anschluss flüchtete der Wagen in Richtung Traunstein. Der Schaden am Anhänger beträgt rund 200 Euro. Das geflüchtete schwarze Auto müsste einen erheblichen Schaden an der linken Fahrzeugfront haben und dürfte kaum mehr fahrbereit sein. Es könnte sich dabei um einen tiefergelegten schwarzen Fiat Stilo gehandelt haben.

Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen zu diesen Vorfällen unter der nachfolgenden Telefonnummer bei der Polizeiinspektion Traunstein melden - 0861/98730.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser