Dieb im Bett überrascht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Das hatte sich ein Dieb wohl anders vorgestellt. Nachdem er nach seiner Tat seelenruhig im Bett schlief, war die Polizei schon längst zu ihm unterwegs.

In der Nacht zum Mittwoch meldete ein 39-jähriger Gastwirt den Diebstahl seines Bedienungsgeldbeutels bei der Polizeiinspektion Prien. Dieser sei ihm vermutlich von einem Gast im Laufe des Abends aus der Schublade des Tresens seiner Gaststätte in der Seestraße in Prien entwendet worden.

Die sofort durchgeführten Ermittlungen und Befragungen von anderen anwesenden Gästen führten auf die Spur eines 32-jährigen Rimstingers, der sich ebenfalls am Tatabend in der Gaststätte aufgehalten und sich laut Zeugenaussagen am Tresen herumgetrieben hatte.

In Absprache und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Rosenheim sollte noch in der gleichen Nacht die Wohnung des Verdächtigen in Rimsting durchsucht werden. Nachdem die Eltern des 32-Jährigen die hierauf eintreffenden Beamten in die Wohnung eingelassen hatten, konnten diese den mutmaßlichen Dieb in seinem Bett schlafend feststellen.

Auf einer Couch lag die Bekleidung auf die genau die abgegebene Beschreibung des Gastwirtes passte. Als der Rimstinger mit dem Vorwurf des Diebstahls konfrontiert wurde, gab sich dieser jedoch unwissend und äußerst „cool“. Auch als der „vermisste“ Geldbeutel samt Einnahmen in Höhe von ca. 250.- Euro bei der Durchsuchung unter seiner Couch aufgefunden und sichergestellt werden konnte, versuchte der 32-Jährige weiterhin die Tat zu leugnen.

Erst bei seiner Vernehmung am Mittwochmorgen mündete die ursprüngliche „Coolness“ in ein Geständnis, bei dem er letztendlich einräumte, den Geldbeutel in einem unbeobachteten Moment aus der Schublade des Tresens genommen und entwendet zu haben.

Ein Motiv bzw. sein Verhalten konnte er sich selbst nicht erklären. Gegen ihn wird nun Anzeige wegen Diebstahls erstattet. Der Gastwirt erhält seinen Geldbeutel mit vollständiger Beute zurück.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser