Diebstahl und Betrug

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Ein Pärchen, ein 20-Jähriger und eine 18-Jährige, aus der Tschechei sorgten in der vergangenen Woche in Prien am Chiemsee in einem Getränkemarkt für Unruhe.

Das Beiden fielen am Donnerstag in einem Getränkemarkt in der Hochriesstraße auf, als die mehrere Kisten Mineralwasser als Leergut zurückgebracht hatten. Da sie sich am Leergutautomaten nicht auskannten, half ihnen ein 18-jähriger Mitarbeiter. Da ihm die große Menge gleichen Leerguts komisch vorkam, veranlasste er sofort eine Überprüfung des Leergutbestandes, konnte aber keine Unregelmäßigkeiten feststellen.

Am nächsten Tag bemerkte der 40-jährige Marktleiter einen jungen Mann, der sich einen vollen Träger Mineralwasser schnappte und damit sofort weglief. Er schrie ihn an und nahm die Verfolgung sicherheitshalber mit einem weiteren Mitarbeiter auf, da er erkennen konnte, dass offensichtlich eine Komplizin auf den Flüchtenden wartete. Um die Ecke in der Boschenhofstraße fanden sie jedoch nur noch vier Träger Mineralwasser, das Pärchen war schon verschwunden. Aus einem Träger wurde bereits der Inhalt aller Flaschen in den Straßengulli geleert, um damit neues Leergut zu erhalten.

Am vergangenen Freitag erkannte der junge Mann vom Getränkemarkt das Pärchen im Ortsbereich Prien wieder und folgte ihnen. Während der Verfolgung filmte er die beiden mit seinem Handy. Nachdem er am Freitag Nachmittag ohnehin bei der Polizei in der ‚Leergutsache’ vernommen werden sollte, brachte er gleich die Aufnahmen mit den Tätern mit. Das Pärchen wurde im Rahmen der Fahndung am Priener Bahnhof festgestellt und observiert. In der Nacht auf Samstag klickten die Handschellen. Das Pärchen gab schließlich zu vom Pfandgeld gelebt zu haben. Beide hatte insgesamt 16 Träger Mineralwasser mitgenommen, geleert und sich den Pfand auszahlen lassen. 

Bei der Durchsuchung wurde bei dem 20-jährigen Tschechen ein Messer festgestellt, dass nach dem Waffenrecht verboten ist, es wurde sichergestellt. Gegen die beiden Tschechen wird ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl, Betrug und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser