Dreiste Diebestour nach Schulende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Zu einer besonders dreisten Diebestour entschlossen sich zwei 15-jährige Traunreuterinnen am Montag nach Schulende.

Nachdem bereits eines der Mädchen am Freitag der Vorwoche ein hochwertiges Damenkleid aus einem Bekleidungsgeschäft in Traunreut entwendet hatte und damit auf einer privaten Feier Eindruck bei den Gästen machte, träumte nun auch die Freundin von solch einem Kleid im Wert von 125 Euro.

Sie erzählte der stolzen Kleidbesitzerin auf dem Heimweg von der Schule, dass sie nun auch sparen möchte, um sich so ein Kleid vom Taschengeld zu kaufen. Diese erzählte ihr dann von dem Diebstahl des Kleides und beide Mädchen kamen offenbar überein, dass das die schnellste und günstigste Art sei, an ein solches Kleid zu kommen.

Ihr Weg führte sie anschließend in das Geschäft und die beiden Teens probierten einige Kleider in der Umkleidekabine an, wobei schließlich ein Kleid in der mitgeführten Schultasche landete. Allerdings hatten die Diebinnen nicht mit der aufmerksamen Geschäftsinhaberin gerechnet, die bereits den ersten Diebstahl am Freitag der Vorwoche bemerkt hatte, sich aber nicht sicher war.

Sie forderte die Schülerinnen schließlich auf, die Schultaschen zu öffnen und verständigte dann die Polizei. Die Täterinnen waren dann auch geständig und gaben die Diebstähle der Kleider im Wert von 250 Euro sofort zu. Schließlich konnte auch noch das erste entwendete Kleid in der Wohnung eines 18-jährigen Traunreuters, dem Freund der 15-jährigen Diebin, sichergestellt werden. Dort hatte sie das Kleid nach der Party am Freitag im Kleiderschrank ihres Freundes abgelegt.

Die beiden Diebinnen wurden nach erfolgter Anzeigenaufnahme ihren Eltern übergeben.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser