Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Was war passiert?

Ehepaar bekommt Besuch von der Polizei Traunstein - aus unterschiedlichen Gründen

Ein Siegsdorfer Ehepaar war Gegenstand polizeilicher Ermittlungen geworden - jedoch völlig unabhängig voneinander:

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Nicht schlecht staunte ein Siegsdorfer Ehepaar, als eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Traunstein am Mittwochnachmittag mit einer unliebsamen Überraschung an deren Wohnanschrift auftauchte, waren die Eheleute doch zeitgleich Gegenstand polizeilicher Ermittlungen geworden - dies jedoch völlig unabhängig voneinander. Was aber war passiert?

Der Ehemann hätte auf Weisung eines Gerichts seine Fahrerlaubnis für mehrere Monate in amtliche Verwahrung geben müssen. Da er dies bislang nicht freiwillig in die Wege geleitet hatte, musste der Führerschein polizeilich beschlagnahmt werden. Der Ehefrau erging es nicht viel besser, existierte doch ein Haftbefehl gegen sie.

Schlussendlich muss der Mann nun also für die nächste Zeit auf seine Fahrerlaubnis verzichten. Seine Frau kam mit einem blauen Auge davon, konnte sie den Haftbefehl, bzw. die mögliche Ersatzfreiheitsstrafe, doch durch Bezahlung eines dreistelligen Geldbetrages abwenden.

Welche Auswirkungen diese Sanktionen auf den ehelichen Frieden haben, entzieht sich dann aber der polizeilichen Erkenntnis.   

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © Silas Stein/dpa/Symbolbild

Kommentare