1500 Euro gefunden - und abgegeben!

Reit im Winkl - Glücklicherweise gibt es sie noch, die ehrlichen Finder: Ein 48-Jähriger hat einen Geldbeutel mit 1500 Euro gefunden und zur Polizei gebracht.

Ein 48-jähriger Reit im Winkler fand am gestrigen Mittwoch während seiner Rückfahrt von Traunstein nach Reit im Winkl zwischen Seehaus und der Wildbachfurt eine schwarze Kellnergeldbörse mit 1500 Euro Inhalt am Straßenrand. Ohne zu zögern lieferte er diese bei der Polizei in Reit im Winkl ab. Dort wurde festgestellt, dass ein ebenfalls 48-jähriger Kellner eines einheimischen Gastronomiebetriebes diese Geldbörse einen Tag zuvor als verloren gemeldet hatte. Vermutlich hatte er diese auf seinem Autodach abgelegt, von wo sie dann im Bereich der Wildbachfurt während der Fahrt nach Ruhpolding heruntergefallen war. Überglücklich konnte der Verlierer das Geld wieder in Empfang nehmen und versprach, sich in angemessener Weise beim ehrlichen Finder zu bedanken.

Pressemitteilung Polizeistation Reit im Winkl

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser