Eigenes Vorsilvester "gefeiert"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Weil sie Silvesterknaller schon am Dienstag gezündet haben, läuft nun ein Ermittlungsverfahren gegen zwei Jugendliche: Die Knaller waren nicht zugelassen.

Am frühen Abend des 28.12. wurden in Bergen zwei 16-jährige Jugendliche beim verfrühten Abbrennen von Feurerwerkskörpern beobachtet.

Die anschließende Kontrolle der Jugendlichen durch die Polizei brachte ca. 170 Stück Sylvesterknaller zum Vorschein. Die Überprüfung der Sylvesterknaller ergab, das es sich hierbei um für Deutschland nicht zugelassene Feurerwerkskörper aus Österreich handelte.

Die Feurerwerkskörper wurden sichergestellt und gegen die beiden Jugendlichen ein Ermittlungsverfahren nach dem Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Pressebericht PI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser