Pressemeldung Verkehrspolizei Traunstein

Vom Fahrersitz in die Ausnüchterungszelle: Lkw-Fahrer mit über 1,1 Promille gestoppt

Erharting - Am Freitag kontrollierte die Polizei einen Mann, der mit seinem Lkw unterwegs war. Die Beamten stellten fest, dass der Fahrer stark alkoholisiert unterwegs war und nahmen ihn in Gewahrsam.

Am Freitag, den 23. November, um 23.50 Uhr, war ein 27-jähriger Ukrainer mit seinem Sattelzug in Erharting unterwegs. Er wurde auf der Hauptstraße von einer Streife der Autobahnpolizei angehalten und kontrolliert. 

Bei der Überprüfung wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Mühldorf durchgeführt. Sein ukrainischer Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Aufgrund seiner starken Alkoholisierung wurde er von der Polizei in Ausnüchterungsgewahrsam genommen. 

Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Für das zu erwartende Strafverfahren musste er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 3000 Euro hinterlegen und einen Zustellungsbevollmächtigten benennen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT