Erst Schläge, dann Verfolgung

Traunstein - Ein 29-Jähriger aus Grabenstätt meldete sich am frühen Sonntagmorgen bei der Polizei und gab an, dass er von vier Personen geschlagen und verfolgt worden sei.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr meldete sich ein 29-jähriger aus Grabenstätt über Notruf bei der Polizei, dass er soeben vor der Diskothek Villa in Traunstein in der Wasserburger Straße von vier Personen geschlagen worden sei und diese ihm nun verfolgten.

Verfolgt wurde der Mann seinen Angaben zufolge zu diesem Zeitpunkt im Bereich der Unterführung zwischen Güterhallenstraße und Bahnhof. Schließlich konnte der Mann seine Verfolger abschütteln, verlor dabei aber sein Handy. Demnach war er auch für die sofort herbeieilende Polizei nicht mehr erreichbar, so dass eine grössere Fahndungsaktion eingeleitet wurde. Im Verlauf der Fahndung konnte der Mann im Stadtgebiet aufgegriffen werden.

Durch die zuvor erlittenen Schläge erlitt der Grabenstätter eine Nasenbeinfraktur und musste durch den Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein gebracht werden. Von den vier Schlägern fehlt bis dato jede Spur. Hinweise werden von der Polizeiinspektion in Traunstein unter 0861 / 98730 erbeten.

Pressebericht PI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser