Fahranfängerin geriet auf die Gegenfahrbahn

Engelsberg - Am Feiertag verlor eine 17-Jährige in einem kurvigen Waldstück die Kontrolle über ihr Auto und kollidierte mit einem anderem Wagen. Ein Mann wurde verletzt.

Am Donnerstag, gegen 13 Uhr, ereignete sich im Gemeindegebiet Engelsberg ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Eine 17-jährige Fahranfängerin aus dem nördlichen Landkreis Traunstein befuhr mit ihrem Wagen die Kreisstraße TS 8, von Engelsberg kommend in Richtung Emertsham.

In einem kurvigen Waldstück bei Engelsberg kam sie aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Ein 21-jähriger Tachertinger, der mit seinem Wagen entgegenkam, versuchte noch vergeblich auszuweichen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten und das Auto des jungen Mannes wurde in eine angrenzende Baumgruppe geschleudert.

Die Beifahrerin des Tachertingers wurde leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst zur Behandlung in die Kreisklinik Trostberg gebracht. Drei weitere Personen kamen ebenfalls vorsorglich zur Untersuchung in die Kreisklinik. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß stark beschädigt und waren nicht mehr fahrtüchtig.

Es entstand ein Gesamtschaden von rund 15 000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Kreisstraße für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser