Ein Fahrer - zwei Tage - drei Verkehrsdelikte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vachendorf - Ein 45-jähriger Mann beging innerhalb von zwei Tagen mehrere Verkehrsdelikte. Unter anderem war er trotz Fahrverbot mit einem Pkw unterwegs.

Mehrere Verkehrsdelikte in kurzer Zeit beging am Mittwoch und Donnerstag ein 45-jähriger Mann aus dem Großraum Traunstein. Er hatte in Vachendorf mit seinem Fahrzeug eine Kolonne überholt. Dabei gefährdete er eine entgegenkommende Zivilstreife der Polizei, welche ihr Fahrzeug gerade noch zum Stillstand bringen konnte. Ermittlungen ergaben, dass bereits seit zwei Wochen ein Fahrverbot gegen den Mann bestand, er hätte somit kein Kraftfahrzeug mehr im Straßenverkehr führen dürfen. Am nächsten Tag erschien der 45-Jährige bei der Polizeiinspektion Traunstein zur Abgabe seines Führerscheins. Er gab an, mit seinem Auto vorgefahren zu sein, seine Freundin würde das Auto aber nun nach Hause lenken.

Nachdem der Mann die Dienststelle verlassen hatte, ging er zu seinem Fahrzeug – und nahm auf dem Fahrersitz Platz. Dann fuhr er davon. Was er nicht bemerkt hatte war der Umstand, dass er dabei von einem Polizeibeamten beobachtet worden war. Den Mann erwarten nun gleich mehrere Strafanzeigen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser