Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Geschwindigkeitsmessung auf B304

Fast 50 Sachen zu schnell - Polizei zieht in Traunstein Raser aus dem Verkehr

Die Polizei hat in Traunstein eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt und einige Autofahrer erwischt, die zu schnell unterwegs waren. Einer von ihnen hatte es besonders eilig: Er war fast 50 km/h zu schnell unterwegs.

Pressemitteilung im Wortlaut

Traunstein - Im Zeitraum von Freitag (8. Oktober) 18:50 Uhr bis Samstag (9. Oktober) 1 Uhr führte die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitsmessung auf der B304 in Traunstein auf Höhe der Salzburger Straße durch.

Im Messzeitraum kam es zu einem Fahrzeugdurchlauf von 942 Fahrzeugen. Hierbei mussten 20 Fahrzeugführer verwarnt werden, Ein Fahrzeugführer musste angezeigt werden. Dieser war statt der erlaubten 70 km/h mit 117 km/h unterwegs. Er muss nun mit einer Geldbuße in Höhe von 160 Euro, 2 Punkten und 1 Monat Fahrverbot rechnen.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa

Kommentare