Pkw fliegt 30 Meter durch die Luft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grabenstätt - Ein 25-jähriger Marquartsteiner kam mit seinem Pkw auf das Bankett, schleuderte über die Fahrbahn und flog anschließend mit seinem Auto 30 Meter durch die Luft.

Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Marquartstein fuhr von Grabenstätt kommend in Richtung Erlstätt. Kurz vor der Abzweigung Niederndorf überholte dieser mit seinem Audi zwei Fahrzeuge. Da Gegenverkehr herannahte, bremste der Marquartsteiner stark ab, geriet auf das rechte Bankett und schleuderte anschließend quer über die Fahrbahn in einen angrenzenden Zaun, über die dahinter befindliche Wiese, hob bei der Straße nach Niederndorf ab und flog mit dem Pkw ca. 30 Meter weit in die nächste Wiese.

Dort kam der Pkw-Fahrer nach etwa 250 Metern zum Stehen. Der Fahrer wurde dabei nur leicht verletzt und kam ins Klinikum Traunstein. Die Feuerwehren Grabenstätt und Erlstätt waren mit 25 Mann vor Ort. Der Fahrzeuglenker muss sich aufgrund seines Fahrverhaltens wegen dem Vergehen der Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Der Schaden am Fahrzeug wird auf etwa 5000 Euro (wirtschaftlicher Totalschaden) geschätzt. Es entstand ein Flurschaden in Höhe von ca. 60 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser