Chiemsee: 67-Jährige verstirbt beim Baden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming - Eine 67-jährige Frau ist am Mittwochvormittag im Uferbereich des Chiemsees plötzlich zusammengebrochen. Die Reanimationsversuche eines zufällig anwesenden Mediziners blieben leider ohne Erfolg.

Eine Frau verstarb am heutigen Mittwoch,  beim Baden im Chiemsee. Reanimationsversuche durch einen zufällig anwesenden Arzt blieben erfolglos. Die 67-jährige Frau brach nach bisherigen Erkenntnissen gegen 11.00 Uhr im flachen Wasser des Uferbereichs zusammen. Badegäste wurden auf die Frau aufmerksam. Ein zufällig anwesender Mediziner mit Notarzterfahrung und entsprechender Ausrüstung begann sofort mit Wiederbelebungsversuchen. Sanitäter und ein hinzugerufener Notarzt führten diese fort. Die Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos. Derzeit ist die Todesursache noch ungeklärt. Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser