Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Ministerin äußert sich vielsagend

Erdogan lässt Widerstand fallen: Türkei unterstützt Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens

Erdogan lässt Widerstand fallen: Türkei unterstützt Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens

Körperverletzung, Nötigung und Bedrohung in Fridolfing

Teisendorfer (20) an Bankautomat attackiert - So wird der Täter beschrieben

Fridolfing - Am 21. August traf es einen 20-Jährigen hart. Als dieser nur Geld in der VR Bank abheben wollte, wurde er plötzlich von einem Unbekannten angeschrien und körperlich verletzt. Die Polizei sucht nun nach dem Täter:

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am 21. August kam es im Zeitraum von 22.10 Uhr bis 22.20 Uhr zu einer vorsätzlichen Körperverletzung in Verbindung mit Nötigung und Bedrohung zum Nachteil eines 20-jährigen Teisendorfers. Der junge Mann wollte in der VR Bank Fridolfing lediglich Bargeld abheben. Völlig unvermittelt wurde der Teisendorfer durch einen bislang unbekannten Täter, welcher sich bereits in der Bank befand, angeschrien. 

Im weiteren Verlauf schubste der unbekannte Täter den Geschädigten, dass dieser mit dem Kopf gegen den Geldautomaten fiel und brachte ihn im Anschluss zu Boden. Der Täter traktierte den am Boden liegenden Geschädigten weiter mit mehreren Faustschlägen. Die drei Begleiter des Täters warteten zwischenzeitlich vor der VR Bank.

Der Teisendorfer erlitt leichte Verletzungen in Form von blutenden Wunden, Prellungen und Hämatomen.

Da der Sachverhalt erst verspätete bei der Polizeiinspektion Laufen zur Anzeige gebracht wurde, konnte der Täter unerkannt flüchten.

Beschreibung des unbekannten Täters: ca. 25 Jahre alt, schwarze kurze Haare, osteuropäische Erscheinung, gebrochenes Deutsch, bekleidet mit kurzer Hose und T-Shirt. Zu den Begleitern des Täters ist nur wenig bekannt.

Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Laufen unter der Rufnummer 08682-8988-0 zu melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance, dpa (Symbolbild)

Kommentare