Am Stoppschild: 84-Jähriger übersieht Auto 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Fridolfing - Die ersten Autos nahm er noch wahr, dann schepperte es doch: Als ein 84-jähriger Lenker die Straße queren wollte, übersah er ein Auto - eine Frau wurde verletzt.

Am Montag, 24. November gegen 11.05 Uhr, befuhr ein 84-jähriger Fridolfinger mit seinem Auto die Gemeindeverbindung von Pietling in Richtung Kirchheim. An der Kreuzung mit der Kreisstraße TS16 bei Abtenham hielt er an der dortigen Stoppstelle wegen querenden Verkehrs an.

Anschließend wollte er die Kreuzung überqueren. Hierbei übersah er einen 40-jährigen Tittmoninger, der mit seinem Pkw von der B20 kommend Richtung Wiesmühl unterwegs war. Das Auto des Fridolfingers stieß frontal in die vordere linke Seite des auf der Vorfahrtsstraße fahrenden Autos. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Im Fahrzeug des Vorfahrtsberechtigten wurde die Beifahrerin leicht verletzt. Drei auf der Rücksitzbank mitfahrende Kinder waren dank der Sicherungseinrichtungen im Auto, mit denen sie angegurtet waren, unverletzt geblieben. Ebenso der Fahrer.

Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro, am Auto des Tittmoningers dürfte wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro entstanden sein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser