Bei Auffahrunfall verletzt

Fridolfing - Ein Autofahrer verursachte einen Zusammenstoß, weil er nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Er verwickelte zwei weitere Autos in den Unfall.

Am 12. Oktober, gegen acht Uhr, ereignete sich auf der Tittmoninger Straße, auf Höhe der Alluma Werke, ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Die drei Unfallbeteiligten befuhren hintereinander die Tittmoninger Straße von Strohhof kommend in Richtung ortseinwärts, als die erste Fahrerin, eine 38-jährige Tittmoningerin, mit ihrem Citroen aufgrund eines abbiegenden Autos anhalten musste.

Die zweite Fahrerin, eine 31-jährige Tittmoningerin, erkannte die Situation gerade noch rechtzeitig und kam mit ihrem Seat ebenfalls hinter dem Auto zum Stehen. Doch der dritte Fahrer, ein 24-jähriger Fridolfinger, konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und schob mit seinem Ford die zwei vor ihm haltenden Fahrzeuge aufeinander.

Die 31-jährige Tittmoningerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Fridolfing gebracht wird. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser