Geschwindigkeitskontrollen auf der B20

Mann fährt mit 154 km/h bei erlaubten 100 km/h

Fridolfing - Bei Geschwindigkeitskontrollen auf der B20 mussten mehrere Fahrer ihren Führerschein abgeben. Ein Fahrer fuhr sogar 54 km/h zu schnell.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Sonntagnachmittag, den 8. März wurde durch Polizeibeamte der PI Laufen auf der B20 Höhe Fridolfing eine mehrstündige Geschwindigkeitskontrolle mit dem Laserhandmessgerät durchgeführt. Dabei mussten die eingesetzten Beamten zehn PKW‑Fahrern beanstanden. Bei sieben der zehn Verkehrsteilnehmer mussten erhebliche Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt werden.

Der Spitzenreiter fuhr mit 154 km/h bei erlaubten 100 km/h über die B20. Dieser muss mit einem einmonatigen Fahrverbot, wie auch einer Geldbuße und Punkten in Flensburg rechnen. Insgesamt müssen zwei Verkehrsteilnehmer auf ihren Führerschein für einen Monat verzichten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare