Nach dem Wolf kommt jetzt der Fuchs

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Die Anwohner eines Hauses in Traunstein waren sichtlich geschockt von dem Anblick der sich ihnen da bot. Ein Fuchs hatte es sich im Hauseingang gemütlich gemacht.

Mit diesem Anblick hatten die Anwohner eines Hauses in Traunstein bestimmt nicht gerechnet. Als sie Mittwoch früh ihren Hauseingang betraten, erlebten sie den Schreck ihres Lebens. Liegt da doch wirklich ein lebendiger Fuchs.  

Im ersten Moment waren sie natürlich geschockt. Aber als sie sich wieder gefasst hatten, riefen sie im handumdrehen die Polizei.

Der Fuchs hatte sich vermutlich einfach nur in den Hauseingang verirrt. In Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Veterinäramts konnte der Fuchs schließlich aus dem Hauseingang verscheucht werden. Er suchte das Weite.

Um zu verhindern, dass der Fuchs auf seinem Fluchtweg sogleich überfahren wird, wurde der Verkehr auf der Salinenstraße zweimal kurzzeitig durch die Polizei angehalten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser