Bei Kontrollen in Traunstein

Zu schnell unterwegs: Polizei stoppt Verkehrssünder

Am Freitag führten Beamte der Verkehrspolizei Traunstein Geschwindigkeitskontrollen auf der Ortsumfahrung Grabenstätt durch. Dabei wurden mehrere Fahrer verwarnt, ein Fahrer wurde angezeigt.

Die Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein im Wortlaut:

Grabenstätt - Am 26. Februar führte die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitsmessung auf der Ortsumfahrung in Grabenstätt durch. Hierbei war das Messfahrzeug von 8.35 Uhr bis 13.35 Uhr im Einsatz.

Bei einem Durchlauf von 1528 Fahrzeugen mussten sieben Fahrzeugführer verwarnt werden, ein Fahrzeugführer musste angezeigt werden. Der Schnellste war bei den erlaubten 100 km/h mit 121 km/h unterwegs. Er muss nun mit einer Geldbuße in Höhe von 70 Euro rechnen.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Grabenstätt

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa

Kommentare