Geschwindigkeitsmessung

B299: Ein knappes Drittel war zu schnell!

Trostberg - In der Nacht auf Samstag hat die Polizei an der B299 innerorts eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Das Ergebnis ist eher ernüchternd.

Durch die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein wurde in der Nacht auf Samstag, 22. Februar, in der Zeit zwischen 22.30 Uhr und 1 Uhr, eine Geschwindigkeitsüberwachung in Trostberg durchgeführt. Das Messfahrzeug stand an der Bundesstraße 299 etwa auf Höhe der Wiesenleite und kontrollierte die Richtung Altenmarkt fahrenden Fahrzeuge.

Von über 200 registrierten Fahrzeugen wurden 58 mit bis zu 20 km/h zu schnell gemessen, so dass die Fahrzeugführer nun ein Verwarnungsgeld erwartet. Weitere fünf Fahrer fuhren noch schneller und erhalten in nächster Zeit hierfür Bußgeldbescheide mit Punkten in Flensburg.

Der Schnellste wurde innerorts mit 88 km/h erfasst, was überdies noch ein Fahrverbot nach sich zieht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser