Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gleisarbeiten: Kabel an Warnanlage durchtrennt

Rosenheim – Ein unbekannter Täter hat am vergangenen Wochenende eine Warnanlage für Gleisarbeiter auf der Zugstrecke Bad Endorf – Rosenheim beschädigt.

Im Bereich eines Bahnübergangs wurden zwischen Samstag, 18:00 Uhr, und Sonntag, 6:45 Uhr, zwei Kabel durchtrennt und ein Lautsprecher völlig zerstört. Als Tatmittel komme offenbar eine Axt in Frage, so die Bundespolizei, die wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Derartige Anlagen dienen dazu, die eingesetzten Arbeiter im Gleis rechtzeitig vor herannahenden Zügen zu warnen. Insofern sind diese Signaleinrichtungen dringend notwendig, um schlimme Unfälle zu vermeiden.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare